Kläranlage Bliesdalheim

Umrüstung Schlammentwässerung
Bautechnik
Technische Ausrüstung

Auftraggeber:

Entsorgungsverband Saar

Entsorgungsverband Saar

Auftragsvolumen:

Leistungsphasen

LPH 5-9

LPH 8 und 9

Wesentliche Leistungen:

Bemessung des Schmutzwasseranfalls,
Ermittlung der Auslegungsgröße einer Kleinkläranlage (16 EWG)
Erstellung Einleitantrag

Installation 2 Stck. Zentrifugen (Durchsatz: 30 m³/h pro Maschine), eingehaust in einem 40-Fuß-Container, Montage des 40-Fuß-Containers auf einer Unterstützungskonstruktion aus Stahl auf der im Zuge der Maßnahme „Bautechnik“ hergestellten Stahlbetonbodenplatte, Realisierung einer Containerverschiebeanlage für 4 Stck. Container unmittelbar unterhalb der Unterstützungskonstruktion aus Stahl bzw. der Zentrifugeneinhausung

Ausführungszeitraum:

02.2013 bis 03.2014 (Bauzeit)

02.2013 bis 08.2014

Verputzarbeiten

Auftraggeber:

Entsorgungsverband Saar

Auftragsvolumen:

Leistungsphasen

LPH 5-9

Wesentliche Leistungen:

Fassadenflächen grundieren und Oberputz herstellen als Silikonharzputz (rd. 150 m²), Innenputz als Dünnputz herstellen (rd. 20 m²), Innenanstrich herstellen (rd. 480 m²), Stahlbeton-Rahmenkonstruktion streichen (rd. 85 m²),Spritzschutzanstrich herstellen (rd. 60 m²)

Ausführungszeitraum:

06.2013 bis 07.2013

Ertüchtigung Brauchwasseranlage

Auftraggeber:

Entsorgungsverband Saar

Auftragsvolumen:

Leistungsphasen

LPH 5-9

Wesentliche Leistungen:

Vorhandenen Brauchwasserfilter sowie vorhandene UV-Strecke samt Zu- und Ablaufleitungen demontieren und lagern, Installation neue Filteranlage (Durchflussmaximum: 50 m³/h) sowie Desinfizieranlage samt Zu- und Ablaufleitungen einschließlich Umgehungleitungen sowie Rückspülleitung

Ausführungszeitraum:

03.2013 bis 12.2013

Umrüstung Zulaufpumpwerk

Auftraggeber:

Entsorgungsverband Saar

Auftragsvolumen:

Leistungsphasen

LPH 5-9

Wesentliche Leistungen:

Wesentliche Leistungen: Vorhandene, trocken aufgestellte Horizontalpumpen (2 + 1 Reserve) samt gemeinsamer Sammel-Druckleitung demontieren und lagern, Installation 3 Stck. trocken, vertikal aufgestellte, einstufige Kreiselpumpen mit Freistromlaufrad (3 + 0 u. 1 als Reserve beigestellt, Fördermenge: Q = 80 – 120 l/s je Pumpe) in Verbindung mit 3 Stck. Einzeldruckleitungen

Ausführungszeitraum:

10.2011 bis 08.2012

Straßenbauarbeiten

Auftraggeber:

Entsorgungsverband Saar

Auftragsvolumen:

Leistungsphasen

Wesentliche Leistungen:

defekte Tiefborde, Hochborde, Rinnenplatten sowie Entwässerungsrinnen austauschen, Asphaltarbeiten ausführen (Anschlussfräsungen, Einbau Asphaltdecke)

Ausführungszeitraum:

03.2009 – 12.2009

Nachrüstung Nachklärbecken I und II (Einbau Tauchwand)

Auftraggeber:

Entsorgungsverband Saar

Auftragsvolumen:

Leistungsphasen

Wesentliche Leistungen:

Wesentliche Leistungen: Überprüfung der hydraulischen Verhältnisse der Anlage, Bestandsaufnahme des Verteilerbauwerks, zeichnerische Darstellungen, etc.

Ausführungszeitraum:

10.2009

Sanierung Kläranlage Bliesdalheim

Auftraggeber:

Entsorgungsverband Saar

Auftragsvolumen:

Leistungsphasen

LPH 1 – 9
(Hinweis: Seitens des Entsorgungsverband Saar (EVS) wurden die Planung und der Bau der Kläranlage Bliesdalheim (256) – vormals Kläranlage Wolfersheim – in Form einer Leistungsbeschreibung nach Leistungsprogramm gemäß VOB/A §9 Nr. 10 beschränkt angefragt. Die Planungsgemeinschaft UGB Ingenieurgesellschaft mbH und aqua consult Ingenieur GmbH, mit Federführung der UGB, wurde seitens des EVS mit der Planung der Sanierung beauftragt.)

Wesentliche Leistungen:

Schlüsselfertige Sanierung der bestehenden Kläranlage durch Realisierung einer 2-straßigen, konventionellen Durchlaufanlage mit aerober Schlammstabilisierung (Ausbaugröße = 41.000 EW). Hierzu erfolgte u.a.: Herstellung eines Zulaufpumpwerks (trocken aufgestellte Horizontalpumpen, 2 + 1 Reserve, Fördermenge: Q = 180 – 210 l/s je Pumpe), Realisierung eines Entlastungspumpwerks (nass, vertikal aufgestellte Pumpen, 2 + 1 Reserve, Fördermenge: Q = 200 – 250 l/s je Pumpe), Herstellung einer 2-straßigen Rechenanlage (Grob- und Feinrechen), einer 2-straßigen, belüfteten Langsandfanganlage mit Fettfang (Länge: 27 m, Breite: 2,4 m, Tiefe: 2,5 m), Ausführung einer 2-straßigen, biologischen Reinigungsstufe in Form von 2 Stck. runden Belebungsbecken (als einstufiges Belebtschlammverfahren mit intermittierender Denitrifikation, Nitrifikation und gleichzeitiger, aerober Schlammstabilisation, V = 7.011 m³ je Becken) sowie 2 Stck. runde Nachklärbecken (ANK = 486,8 m² je Becken), Realisierung eines Eindickers (Innendurchmesser: 11,05 m, nutzbare Tiefe: ca. 6,4 m), eines Schlammstapelbehälters (Innendurchmesser: 13,9 m, nutzbare Tiefe: ca. 5,8 m), sowie einer Schlammentwässerung mittels Zentrifuge (Durchsatz: 25 m³/h)

Ausführungszeitraum:

08.2003 bis 12.2007

Leave a comment

Datenschutz-Einstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, kann sie über Ihren Browser Informationen von bestimmten Diensten speichern, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.